Alpentour,Mariazell usw.

Alpentour, Glockner, Hocheck, Mariazell usw.

Berichte und Fotos 2006 - 07 - 08

Spezielles usw...

 

Mariazell 07:

 

1. Tag

Am 16.06.2007 machten sich 7 Fahrer aus Bad-Vöslau, Kottingbrunn, Baden und Lanzenkirchen auf den gemeinsamen Weg nach Mariazell.

Auch ein Begleitfahrzeug hatten wir, welches von Andreas Lielacher ( LEE ) gelenkt wurde.

Die Fahrer waren Kelz Wolfgang, Kranl Wolfgang, Leitner Michael, Binder Martin, Herzog Michael,

Loibl Christian und meine Wenigkeit der Rüssel ( Ruess Christian )

Um 09.00 Uhr trafen wir uns alle beim Lagerhaus in Bad-Vöslau, von wo es dann gemeinsam über die Grossauer Höhe , Pottenstein, Hals, Gutenstein, Klostertal, Höllental, Edlach und übers Preiner Gscheid bis zur ersten Rast am Gscheid. Wir stärkten uns alle mit Getränken und einer Kleinigkeit zum Essen.

Auch Lee unser "Coach " kam mit einiger Verspätung ( Verfahren ) zu uns.

Nach der Rast gings dann weiter mit einem Höllentempo nach Kapellen, Krampen, Mürzsteg, Niederalpl, Gusswerk weiter bis nach Mariazell, wo uns ca. 10 km vor dem Ziel ein Regenguss überraschte.

Aber kein Problem, Lee wartete schon auf uns, das wir uns den Regenschutz anziehen konnten, da wir unser Gepäck im Begleitfahrzeug hatten.

Kurz vor Mariazell  hörte der Regen plötzlich auf und die Sonne brannte wieder auf uns ( supi ).

In Mariazell machten wir uns auf den Weg zu unserer Pension, welche Wolfgang ( Lehrer ) schon Tage vorher Reserviert hatte. Die Pension zum Radlwirt ( Familie Kerschbaumer ) erwies sich als sehr gut.

Nach dem Einchecken in unsere Zimmer, trafen wir uns zum gemeinsamen Abendessen vor der Pension. Wir Besichtigten noch die Basilika welche sehr schön und Sehenswert ist. Wir fanden auch ein gutes Wirtshaus im Zentrum ( Zum Jägerwirt ) wo wir dann die verlorenen Kalorien wieder zu uns nahmen. Mit Tafelspitz,  Putensteak bis zum Bauernschmaus und Eispalatschinken kam wir wieder zu Kräften.

Nach dem Essen gingen wir noch in die Floriani Stuben auf ein Krügerl  ( 2,40 Eu. )  guter Preis für Mariazell. Wir entdeckten noch das die  Bergrettung ein Fest veranstaltete, welches wir noch besuchten. Es wurde ein sehr schöner und ausgeglichener Abend.

134,14 km   Fahrzeit  5:40:25  Höhenmeter 2113  und  Max . Steig. 14 %

nau servas!

2. Tag

In der Nacht zum Sonntag hat es geregnet, aber gott sei dank nur in der Nacht. Am Sonntag früh gingen wir um  ca. 07.30 Uhr zum Frühstück, das was spitzen mässig war. Es gab von frischen Semmeln bis zum Vollkornbrot fast alles. Na ja für 29 Euro die Nacht.

Nach dem Fühstück, es war so gegen 09.00 Uhr machten wir uns auf den Heimweg übers Kernhofergscheid und weiter nach St. Ägyd. Der Morgen war Sonnig und warm alles in allem ein spitzen Wetter. Von St.Ägyd gings dann weiter über den Ochsensattel runter nach Kalte Kuchl, wo ich  ( Rüssel ) eine Reifenplatzer hatte. Ich hatte Glück das ich nicht so schnell unterwegs war. Für mich war hier die Radtour hier zu Ende. Ich rollte noch bis nach Rohr im Gebirge, wo mich dann Lee abholte. Das Rad ins Auto gepackt, fuhren wir nach Gutenstein an unseren noch fahrenden Freunden vorbei. Auf dem Weg telefonierte ich dann mit meinem Schatz, das sie sich auf den Weg machen sollte mich in Gitenstein abzuholen.

In Gutenstein angekommen, warteten wir auf die anderen Radfahrer, welche noch den Rohrersattel bewältigen mussten. So nach ca. einer viertel Stunden trafen sie dann beim verabredeten  Terefffpunkt ein. Wir verabschiedeten uns noch und ich fuhr mit Gabi, die inzwischen angekommen war nach Hause ( Lanzenkirchen ). Der Rest fuhr noch über den Hals Richtung  Bad-Vöslau.

Ich möchte mich auf diesen Weg noch einmal recht herzlich bei Lee im Namen aller bedanken, den ohne seine Hilfe hätte vieles nicht geklappt.

Ein paar Fotos stelle ich Online, die restlichen Fotos folgen.

Liebe Grüsse und alles gute wünscht euch Rüssel!

104,78 km  Fahrzeit  3:54:45  Höhemmeter 1076  Max. Steig. 12 %

 

Bergrennen Hocheck 17.9.2006

81 Starter, im Ziel 80

21 Nachnennungen, 60 e-mail-Anmeldungen

davon 56 Vereinsfahrer von 26 verschiedenen Clubs

RSC Klausen-Leopoldsdorf: 11 Fahrer, RC Kreuzer: 7

Stärkste Gruppe: Altersklasse I: 25 Teilnehmer

Ältester Fahrer: Jost Engels geb. 1934!

Jüngster Fahrer: Mario Simonitti geb. 1992

Tagesbestzeit Alexander Tuma  21:47 min

 

Leistungen an die Teilnehmer:

Verpflegung: Peroton Getränke, Vöslauer, versch. Müsliriegel, Bananen, Äpfel.

Pokale, Medaillen, Urkunden

 

Tombolapreise und Pokale von: Sport Scharler, Bobby’s Sportshop, Heuriger Scheibelreiter (Traiskirchen), Martin Binder, Roman Schwaiger, Sparkassa Berndorf, Bikeshop Kreuzer

 

Dank an Autohaus Berger (Medaillen)

Dank an die Gemeinde Furth Herrn Bürgermeister Seewald!

Dank an alle Mithelfer!!

 

 

Bericht Zdarskyhütte 06.

 

Am 26.08.2006  trafen  wir

uns um 07.30 Uhr beim Billa in Leobersdorf wo wir dann  

nach St.Ägyd im Neuwald fuhren. Dort angekommen meldeten wir

uns zum Rennen an. Nach ein paar Aufwärmrunden ging es dann

um 10.30 Uhr los. Die Spannung stieg als das Startzeichen ertönte.

Die ersten paar Kilometer waren sehr steil ca.11% Steigung.  Die Strecke

selber war sehr anspruchsvoll, aber schön zu fahren, ein grosses Lob

an die Veranstalter, den Naturfreunden.  Manuela übernahm  die Fotos

 die wie immer hervorragende wurden.  Nach 6 km. und ca. 520 hm

erwartete uns im Ziel ein riesen Applaus von den Zuschauern.Auf der Hütte

gab es Grillwürstel, Bier usw. alles in allem eine super Veranstaltung! 

 

Triatlon 2007 Neufeld!

Von und mit Wollebi Wollner!

 

Eine Disziplin wo man an seine Grenzen kommt.

 

1,6km schwimmen - 40km radfahren - 10km laufen

 

1. Hürde - Schwimmen meine absolute Schwäche aber trotzdem gut gemeistert.

Von 230 Startern als Nr. 202 aus dem Wasser gekrochen.

 

2. Hürde - Radfahren alles herausgeholt was möglich war. Trotz teilweisen starken

Gegenwind und leichten Steigungen und Windschattenfahren verboten einen Schnitt

auf die 40km von 31,6kmh geschafft und somit um 15 Ränge verbessert auf Platz 187.

 

3. Hürde - Laufen die letzten Kraftreserven aufgebraucht und 54min hineingebissen

um weitere 5 Plätze gutzumachen auf Nr. 182.

Gesamtzeit: 2Std.49min.

 

Hocheck 07!

Trotz strömenden Regens fanden sich 40 Unerschrockene in Furth ein, um

die Hocheckstraße in Angriff zu nehmen und boten alle herausragende

sportliche Leistungen.

Nach dem Startzeichen von Bürgermeister Seewald setzten sich die

Favoriten bald ab. Schließlich siegte Michi Knopf (RC Gittis 2Radshop)

vor den  KTM Mountainbikern Georg Bohunovky, Wolfgang Wurnitsch und

Stefan Rippel.

Die weiteren Klassensieger:

Altersklasse I: Stefan Rippel (KTM - Mountainbiker)

Altersklasse II: Roger Lenherr (RC Bad Fischau)

Altersklasse III: Wolfgang Kelz (Bobby's Sportshop)

Damen:  Andrea Schiffer.

 

Wir danken den unterstützenden Firmen:

Bobby's Sportshop Leobersdorf

Opel Aigner und Hauke, Berndorf

Kings Phone Point Leobersdorf

Computer Lechner, Enzesfeld

NÖM, Baden

Fa. Wiskocil, Berndorf

Wüstenrot

Dank an die Gemeinde Furth Herrn Bürgermeister Seewald!

Dank an alle Mithelfer!!

Falls ihr Fotos bestellen  möchtet dann schreibt  bitte an:

 

mail: Manuela

 

Hocheck 08!

Das war das Hocheckrennen 2008

Die Klassensieger:

Allgemeine Klasse: Georg Bohunovsky

Altersklasse 1: Alexander Tuma (Tagesbestzeit)

Altersklasse 2: Roger Lenherr

Altersklasse 3: Peter Kmetyko

Damen: Elisabeth Reiner

Jugend: Julian Scherer

 

Durch einen Übertragungsfehler wurde Joachim Toelke erst bei der AK II gewertet, ist aber Jahrgang 1972, daher zweiter Platz in der AK I.

Damit Sieger AK II: Roger Lenherr

 

Hallo Freunde des Radsportes!Am 06.09.2006 gewann Binder Martin das Bergrennen von Hütten nach Maria Schnee. Die Strecke ist 7km lang und steil. Mit dabei waren auch Kelz Wolfgang und Fetty Roman. Gratulation den Dreien!

Möchte Martin im Namen aller Clubmitglieder und Freunden herzlichst Gratulieren!

Binder Martin 20:41
Ast Adam 20:48
Schöllberger Anton 20:49
Tuma Walter 21:04
Suoyenbos Jan 21:05
Steiner Jürgen 22:12
Fetty Roman 23:03
Nußbaumer Otto 23:19
Kelz Wolfgang 24:42
Claudia Meidl 28:33
Noch eine erfreuliche Nachricht gibt es für unseren Martin Binder. Er holte sich am 10.09.06 beim Radkriterium in Trumau den 3 Rang bei den unlizensierten Fahrern unter 35 Jahren. Die Strecke betrug 20 Runden.  Also wahnsinn der Bursch heuer. Weiter so Martin.Forchtenstein 13.09.2006Einzelzeitfahren auf die Rosalia .Wie immer ein schöner Event. Organisiert von Otto Nussbaumer.Die Ergebnisse habe ich leider nicht alle.1. Knopf Michael2. Alexander Tuma5. Binder MartinKelz Wolfgang und Fetty Roman waren auch dabei. Gratuliere den erfolgreichen Fahrern.

 

Schneeberglauf 06

Gratuliere den tapferen Läufern.

 Harzbergrennen von den Flughafenfreunden Bad-Vöslau!

Vom Flughafen Bad-Vöslau fährt das Feld geschlossen bis zur Langegasse beim Kurpark, dort wird das Rennen dann freigegben zum Harzbergturm, wo das Ziel ist

1. Schöllberger Anton2. Schmerbacher3. Kelz4. Schweiger6. LottoGratuliere den Fahrern.

 

HARZBERG CROSSLAUF:

Leitner Michael  3. Wallner Stefan  4.Binder Martin  5.In ihren Altersklassen!

Bravo meine Herren vom Rc-Kreuzer!

 

Gesamtergebnisse Bergzeitfahrcup! 

1. Ast Adam

3.Binder Martin Paarzeitfahren am 01.10.2006 von Mattersburg nach Eisenstadt!

1. Binder Martin mit Ast Adam Zeit 01.20

2. Schöllberger Anton mit  Steiner Jürgen

Gratuliere den Teilnehmern!

 

Füxl Cup 08:

Martin Binder erreichte in der Gesamtwertung beim Füxl-Cup Rang 4.Stefan Wallner erreichte beim Harzbercrosslauf Rang 4 und Martin Binder  Rang 5.

Gratuliere den beiden .